Wie sehr Musik uns auf der Gefühlsebene beeinflusst wird uns erst bewusst, wenn wir einen Film ohne Ton sehen. Selbst eine aufregende Verfolgungsjagd verliert jede Spannung ohne einen heissen Rhythmus, eine romantische Liebesszene ist ohne gefühlvolle Musik einfach nur ein Dialog bei Kerzenschein. Das Jahr 2020 fühlte sich für viele Menschen an wie ein langer Film ohne Musik – denn wir alle sind soziale Wesen, die andere Menschen brauchen, um sich auf der Gefühlsebene wirklich lebendig zu fühlen.

«Gott, ich gebe dir meine Gaben. Nutze mein Leben um einen Unterschied zu machen und die Welt zu verändern.» Mit 12 Jahren sprach Rebecca St. James dieses Gebet und entschloss sich früh, ganze Sache mit Gott zu machen. Im jungen Teeniealter begann sie Songs zu schreiben und erfolgreich Konzerte zu spielen.

Schon als kleines Kind begann sie eigene Lieder zu komponieren. Das Gefühl für eingängige Songs und unvergessliche Melodien scheinen Beckah Shae in die Wiege gelegt worden: Mit 2 Jahren begann sie Lieder zu singen und mit 8 ihre ersten eigenen Songs zu schreiben!

Chris Tomlin begann in der Austin Stone Community Church Musik zu machen. Seine Songs sind richtige Evergreens geworden. Chris Tomlin ist einer der erfolgreichsten Songwriter in der aktuellen christlichen Szene. Lieder, die auf dem ganzen Globus zur Anbetung Gottes gesungen werden, stammen aus seiner Feder.