Sonne, Süden, Switzerland – unsere Familienferien im Tessin

Dieses Jahr habe ich mit meiner Familie wunderschöne Ferien im Malcantone verbracht, einem Wandergebiet im Tessin. Wir lernten diesen Teil der Schweiz neu schätzen, zumal in diesem von Corona geprägten Jahr: Die Nähe zu Italien, das sonnige Wetter und die Nähe zu Lago Maggiore und Lago di Lugano in Kombination mit dem südlichen Flair waren für uns Erholung pur.

Gerade als Eltern kleiner Kinder stellte sich für uns neu die Frage, wie wir uns wirklich erholen können und unsere Energiereserven gemeinsam auftanken können.

Familienferien im Tessin oder anderswo

Familienferien im Tessin oder anderswo

Sonne, Süden – unsere Familienferien im Tessin oder anderswo in der Schweiz

Hier sind zusammengefasst rückblickend meine wichtigsten Punkte, die es sich lohnt zu beachten bei der Suche nach dem passenden Hotel für die Familienferien im Tessin:

Die Nähe zur Natur

Wir lieben es, in der Natur zu sein. Draussen im Grünen erholt sich die Seele und tankt neue Energie. Egal ob See, Weinberge oder grüne Wiesen – all das haben wir in der Nähe unseres Hotels gefunden.

Viel Spass und Freude hatten wir am und im nahen Pool.

Morgens konnte ich vor dem Frühstück ein paar Bahnen schwimmen und später plantschte mein Mann mit unserer Tochter im Babybecken. Wir hatten jederzeit die erfrischende Abkühlung in nächster Nähe. Das war sehr wertvoll für uns. Jeder mit kleinen Kindern weiss, wie lang der Weg zum nächsten Badesee sein kann…

Auch ein Spielplatz in der Nähe des Hotels vertreibt Kummer und Sorgen.

Die letzte halbe Stunde bis zum Abendessen Schaukeln oder im Sand spielen bringt Spass und kürzt die Zeit ab. Es gibt uns zudem die Möglichkeit, andere Kinder kennenzulernen und sich mit Eltern auszutauschen.

Das Gesundheitssystem der Schweiz ist eines der besten der Welt.

Gerade mit kleinen Kindern kommt ein kleiner Unfall leider schon mal vor, besonders in den Ferien. In einer solchen Situation wünsche ich mir Fachpersonal, das meine Sprache spricht und mir Sicherheit bietet. Im Voraus schaue ich nach, wo sich das nächste Krankenhaus vom Ferienort aus befindet.

Dank einer familienfreundlichen Ausstattung, kann ich unnötiges Gepäck zuhause lassen.

Vor einem Hotelaufenthalt frage ich jeweils nach, ob es zum Beispiel ein Babybett im Hotel gibt. Auch ein Babysitz im Hotelrestaurant ist sehr hilfreich, gerade für die Kleinkinder.

Es ist ideal, wenn ein Hotel auch ein Spielzimmer hat.

So können ein stressiges Abendessen vermieden werden, denn jeder weiss im Voraus, dass es mit Kindern auch mal zu lauteren Szenen im Hotelrestaurant kommen kann.

Bei schlechtem Wetter ist es ideal, wenn ein Hotel auch ein Kinderzimmer hat

Ideal, wenn ein Hotel auch ein Kinderzimmer hat - Indoor Ferien

Bei schlechtem Wetter ist es ideal, wenn ein Hotel auch ein Kinderzimmer hat

All diese Punkte helfen mir als Mutter, zufriedene und entspannte Ferien zu erleben. Und ich bin mir sicher, dass sich meine Zufriedenheit auch auf die Atmosphäre innerhalb der Familie auswirkt. Deshalb lohnt es sich, sich frühzeitig Gedanken zu machen, die eigenen Bedürfnisse und die der Familie zu erkennen und – natürlich immer mit kleinen Kompromissen – diese umzusetzen.

© Christliche-Werte.ch/ S. B. Pflanzer -02.11.2021

Weiterführende Tipps auf Christliche-Werte.ch

Weitere Tipps im Web