Berufliche und persönliche Neuorientierung

Christliche Jobs:

Neuer Wachstumsraum

Christliche Stellenangebote, Jobs – persönliche Überzeugung leben!?

Der Wunsch nach dem möglichst richtigen, zu uns passenden Job, kennen wir alle. Nebst dem fachlichen Know-how wollen Christen ihre Überzeugung im Job leben können. Da dies nicht in allen Berufen möglich ist, besteht die Möglichkeit, sich bei einem ebenfalls christlich orientierten Arbeitgeber zu bewerben. Der Zugang dazu sind Stellenportale, wie christliche Jobbörsen. Gedanken und Tipps zum Reflektieren.

Was ist ein christlicher Job überhaupt?

Unter einem christlichen Job versteht man eine Stelle, wo die christliche Haltung durch Inhaber und Geschäftsführer mitgetragen werden. Diese Form ermöglicht einem, den christlichen Glauben im Alltag konkret zu leben. Dazu gehört auch die Möglichkeit persönliche Erlebnisse mit Gott im Team auszutauschen.

In einem christlich geprägten Job arbeiten?! Dieser Begriff ist mit gewissen Erwartungen gefüllt. Nachfolgend eine kleine Liste mit typischen Erwartungen:

  • Im Fokus des Handelns und der Ziele steht Gott mit seinen Plänen
  • Gemeinsame Visionen
  • Gemeinsames Gebet
  • Offener Austausch - auch persönliche Fragen haben Raum
  • Leistungsorientiertes Denken steht nicht geziehlt im Fokus

Berufung finden und leben

Welcher Job ist der richtige für mich?

Persönliche Berufung finden, Überzeugung leben können

Wo findet man christliche Jobs? Ein Beispiel ist die Jobbörse auf Lifechannel.ch.

Vorsicht Unterbewusstsein: Sicht- und Denkweisen gut überprüfen

Die Vorstellung christlicher Job = alles gut, wird hier noch bewusst hinterfragt.

In jedem Job arbeiten Menschen mit eigenen Geschichten, eigenen Erfahrungen und Sicht- und Denkweisen.

Diese prägen die zwischenmenschliche Kommunikation und nehmen Einfluss auf den Arbeitsalltag. Zudem darf die Gefahr nicht unterschätzt werden, sich nur noch im christlich sozialen Umfeld zu bewegen. Das mag einem ein gutes Gefühl geben.

Die Gefahr sich abzugrenzen, eigene Wahrheiten zu entwickeln und sich so aus der Gesellschaft abzukapseln, ist vorhanden, ist jedoch nie das Ziel eines aktiv gelebten Evangeliums.

Als Christ mitten im Berufsleben stehen?!

Es mag einem ein gutes Gefühl geben, in einer Stelle zu arbeiten, wo die eigene christliche Überzeugung unterstützt und sogar gefördert wird.

Einen Beruf, einen Job in einer säkularen Unternehmung auszuüben darf jedoch nicht abgewertet werden. Manchmal steht einem dabei ein negatives Welt- und Feindbild im Weg.

Dieses darf durchaus hinterfragt werden. Als Menschen neigen wir stark zu negativen Denkweisen. Der Wert vor Gott, ob in einer säkularen oder einer christlich orientierten Unternehmung, ist vermutlich derselbe. In beiden Fällen gibt es zahlreiche Chancen und Herausforderungen.

Christliche Werte im Job vorleben

Christliche Werte im Job vorleben

Christliche Werte vorleben

Christliche Werte im Job oder Privatleben vorleben

Der Wunsch seinen Glauben mehr und konkreter zu leben, ist eine gute Entwicklung, wenn die Umsetzung ohne Druck und in einem überlegten Masse erfolgt. Als Christ in einer säkularen Unternehmung tätig sein, ist enorm wichtig.

Es geht nie um viele Worte, sondern um ein nachhaltiges, nachvollziehbares und überzeugendes Leben.

Vielleicht haben Sie in Ihrem Job Schwierigkeiten, weil Sie Ihre Überzeugung konkret leben möchten. Nachfolgend ein paar Gedanken, die helfen sich zu reflektieren oder die Situation zu entschärfen und Konflikte anders anzugehen.

  • Predige das Evangelium und wenn es nicht anders geht, sprich darüber!

    Dieses Zitat soll provozieren christliche Überzeugung in erster Linie vorzuleben (Worte sind zweitrangig, handeln ist prioritär). Das kann für jede Person etwas ganz anderes bedeuten. Die einen können gut zuhören, andere sind handwerklich gut begabt, wiederum andere leben ihre Überzeugung mit kleinen Aufmerksamkeiten.

  • Wenn zwei sich streiten und recht haben wollen, verlieren beide.

    Das ist ein altes Gesetz. Recht haben wollen bringt nur Verlierer hervor. Was nützt es jemanden, wenn er Recht hat und anschliessend von anderen ausgegrenzt wird? Es geht um gemeinsame Visionen und Taten die der Gesellschaft dienen und niemanden Schaden. Diese sollten immer im Fokus stehen.

  • «Menschen können nur Dinge denken, die sie sich vorstellen können – und können sich nur Dinge vorstellen, die sie bereits in irgendeiner Form erfahren, das heisst gesehen, gehört, gefühlt, beziehungsweise verstanden haben. Es muss prinzipiell etwas Vorstellbares sein.» ( Sonja Radatz Buch «Coaching – Beratung ohne Ratschlag»)

    Vorstellbar sein. Für die meisten von uns ist Evangelium in erster Linie eine Geschichte. Eine aus einer völlig anderen Zeit, einer anderern Kultur und eine, mit unglaublich vielen Wundern. Wenn wundert’s, dass es für Menschen sehr schwer ist daran zu glauben? Christen sind gerade darum gefordert, Überzeugung in erster Linie nachvollziehbar zu leben und so Vertrauen aufzubauen.

Kanditaten finden

Autor: Andreas Räber, GPI®-Coach, Wetzikon

Christliche-Werte.ch: 17.7.2020

Andreas Räber, GPI®-Coach, Wetzikon - Standortbestimmung, Persönlichkeitsentwicklung u.a.
© Copyright - Christliche Werte.ch